Wenn im ECHTWALD...

Gefällte Fichten © Thorsten Arendt, ECHTWALD Magnifier medium

...die Fichten fallen, dann nicht, weil wir dringend Feuerholz benötigten. Für einige mögen jene gefällten Fichten in die Horizontale versetztes Naturmaterial sein, für andere jedoch entstehen aus den ehemaligen hochgewachsenen Baumstämmen Visionen zeitgenössischen Möbeldesigns. Jene sind in diesem Fall die jungen internationalen Kreativen aus der Designschmiede kkaarrlls der HfG Karlsruhe. Für das Team hinter 7xstool beispielsweise wird ein Baumstamm zu mehreren kleinen Baumklötzen zerlegt. Einmal an den einarmigen Kettensägenroboter übergeben, werden aus einem Baumklotz gleich zwei dreibeinige, stapelbare Hocker geschnitzt. Praktisch und vor allem richtig schön!
Sind die Hocker in ihrer Ästhetik naturnah und unbehandelt, glänzt der Schreibtisch von Martha Schwindling durch glatte Oberflächen und durch ihre - auf einen zeitlosen Minimalismus reduzierte - Formensprache. Aus einem Arbeitstisch mit einer Schreibplatte aus Linoleum wird mittels einer Kipplade in nur einem Handgriff ein simpler Tisch. Das Holz für den „Clerk“ stammt hierbei von der Ulme.
Wer glaubt, dass die Kreativität der jungen Designer im Hinblick auf das schöpferische Potential von Bäumen hier bereits ein Ende hätte, der werfe einen Blick auf „Louise“. Richtig, es handelt sich hierbei um eine Astlampe. Der Entwurf stammt von Lisa Ertel und gibt uns einen Einblick in ihre Vorstellung davon, wie wir heute leben können und wollen: mit einer Lampe gefertigt aus einem Ast.

In unserer Bildergalerie können Sie den Werdegang vom Baumstamm bis zum fertigen Produkt verfolgen. Hier finden Sie weitere tolle Designideen von kkaarrlls für ECHTWALD.

Posted on 22. August 2014

Archive

2016

2015

2014

2013

2012