Arpad Dobriban erhält den HAP-Grieshaber-Preis 2014

Arpad_Dobriban
Am 8. Februar wurde zum 16. Mal der mit 25.000 Euro dotierte HAP-Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst von der Stiftung Kunstfonds in Bonn verliehen. Diesmal an den bei Düsseldorf lebenden Künstler Arpad Dobriban.
Dobriban beschäftige sich in seiner Kunst mit dem „Kochen als älteste überlebenswichtige Kulturtechnik“ wie es in einem Auszug aus der Jurybewertung heißt. Arpad Dobriban studierte einst an der Frankfurter Städelschule bei Peter Kubelka und war 1989 an der Kunstakademie in Düsseldorf Meisterschüler bei Nam June Paik.
In seinen inszenierten Gastmahlen werden individuelle Geschmackserfahrungen zu Wegweisern ihrer Provenienz. Hinter der Leichtigkeit dieser sozialen Events stehen dabei stets Dobribans kritische Fragen zu den Produktionsweisen unserer Lebensmittel und dem Umgang mit diesen wertvollen Ressourcen.
Im Herbst 2014 werden Werke von Arpad Dobriban im Projektraum des Deutschen Künstlerbundes in Berlin gezeigt.
Wir von ECHTWALD gratulieren Arpad Dobriban an dieser Stelle ganz herzlich zum Preis!

Posted on 04. March 2014

Archive

2016

2015

2014

2013

2012