Tue Greenfort

Entwürfe Funktionseinheit

tue-greenfort_ot-baumhaus-mit-seilbahn_2009_foto__heinz-pelz_echtwald
Tue Greenfort, O. T., Baumhaus mit Seilbahn, 2009.

tue-greenfort_ot-baumhaus-mit-seilbahn1_2009_foto__heinz-pelz_echtwald
Tue Greenfort, O. T., Baumhaus mit Seilbahn1, 2009.

tue-greenfort_ot_2009_foto__sleaddventures-llc_echtwald
Tue Greenfort, O.T. , 2009.

Editionen

Tue Greenfort, Forest Canopy Project, 2009, Gurtmaterial, Kletterseil, Stahl, signiert und nummeriert, Auflage: 10 + 1 AE Magnifier medium

Info

Für ECHTWALD hat Tue Greenfort ein Baumhaus als Funktionseinheit entworfen. Diese Idee basiert auf der Nutzung von Baumhäusern und Hochseilbahnen für wissenschaftliche Forschungsarbeiten in den Baumkronen des Regenwaldes von Costa Rica. Wie bei allen Funktionseinheiten, muß auch in diesem Falle zunächst die Machbarkeit geprüft werden. In unmittelbarem Zusammenhang steht allerdings seine für ECHTWALD entwickelte und bereits existierende Edition: Das Forest Canopy Project ist eine Luxus-Ausrüstung für eine Hochseilbahn. Damit wird das Baumhaus über eine weitere Plattform zugänglich.

Die Edition Tue Greenfort Forest Canopy Project (2009) erhalten Sie in unserem ECHTWALD-Shop:
Edition Tue Greenfort: Forest Canopy Projekt, 2009

Über den Künstler

*1973 in Holbaek (DK), lebt und arbeitet in Berlin (D)

Der komplexe Begriff Natur steht am Anfang der künstlerischen Arbeit des dänischen Künstlers Tue Greenfort. Ausgehend von den Orten, an denen er ausstellt, schafft Greenfort vielschichtige Bezüge zwischen dem Ökosystem Natur und dem Kunstsystem, etwa, indem er das Witte de With in Rotterdam während der Dauer seiner Ausstellung überzeugte, sich bei einem umweltfreundlicheren Stromversorger anzumelden oder für die dOCUMENTA (13) ein umfassendes Archiv über die Beziehungen von Mensch und Tier präsentierte, das von der Feministin Donna Haraway inspiriert war.